mail@biofeedback-in-muenchen.de

089 997500-60

Bruxismus

Bruxismus (vom griechischen „das Knirschen“) ist (nach Lobbezoo et al 2013) eine sich wiederholende Kaumuskelaktivität, die gekennzeichnet ist durch

  • Knirschen oder pressen auf den Zähnen und/oder
  • Anspannung bzw. Pressen der Kiefer aufeinander

Es kann während des Schlafes oder im Wachzustand auftreten.

Der auftretende Kaudruck ist um ein Vielfaches stärker und länger anhaltend als bei normalem Kauen. Das kann zu Folgeschäden direkt an den Zähnen, dem Zahnhalteapparat, der Kiefergelenke und der Muskulatur führen.

Meistens sind sich die betroffenen Personen dieses Verhaltens nicht bewusst und werden oft erst bei einem Zahnarztbesuch oder vom Bettnachbar darauf aufmerksam gemacht. Sehr oft klagen die Betroffenen über Kopfschmerzen, Nacken- und Schulterverspannungen.

Bruxismus-Ursachen

  • Ungünstige Zahnstellung
  • fehlerhafte Okklusion durch Frühkontakte oder fehlende Zähne
  • unbewusste Reaktion auf Belastungen und Stress

Therapie

Der erste Schritt ist fast immer die Anfertigung einer Aufbissschiene, eine sogenannte Knirscherschiene, um die Muskulatur und das Kiefergelenk zu entspannen und die Zähne vor weiteren Schäden zu schützen. Eventuelle Störfaktoren in der Okklusion müssen beseitigt werden.

Bei einem stressbedingten Bruxismus reicht das leider nicht aus.

Mit Biofeedback haben die betroffenen Personen die Möglichkeit, sich in einem sogenannten Stresstest, die Ursachen für die Entstehung des Bruxismus bewusst zu machen.

Mit Hilfe aufgeklebter Sensoren im Schulter-Nacken und Gesichtsbereich und mittels audiovisueller Rückmeldung vom Biofeedbacksystem wird den Betroffenen aufgezeigt, wie sie in bestimmten Situationen die schmerzhaften Muskelpartien anspannen und wie sich diese Muskeln in angenehmen Situationen langsam wieder entspannen.

Beim Biofeedback-Training lernen sie ganz bewusst, Ihre fehlerhafte Verhaltensweise zu korrigieren und die betroffenen Muskelpartien zu entspannen, loszulassen.

Mit Biofeedback bekommen Sie ein Instrument an der Hand, mit dem Sie jederzeit im Alltag eine maximal entspannte Haltung einnehmen können.

Es werden auch verschiedene Entspannungstechniken aufgezeigt, um eine verbesserte und nachhaltige Stressbewältigung zu erlernen.

Mobile Geräte

Beim nächtlichen Zähneknirschen kann es sinnvoll sein mobile Geräte einzusetzen, um die Behandlung zu unterstützen, vor allem wenn das Knirschen durch Stress verursacht wird.